Kunstverein Worpswede e.V. (KVW) und seine Künstler: Christa Rademacher - Galerie-Blog

Hier ist aus Ausschnitt aus dem Leben der Künstlerin Christa Rademacher, beschrieben auf der Website des Kunstvereins Worpswede e.V.:

Christa Rademacher, Kunsthistorikerin, sehr engagiert im Rotary Club, ist durch etliche Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen seit 1979 als Künstlerin an die Öffentlichkeit getreten, weil es ihr ein Bedürfnis ist, nicht nur ästhetische Bilder zu malen, sondern Aussagen mit ihren Werken zu treffen und gesellschaftliche Realität abzubilden. So greift sie immer wieder zeitkritische Themen auf, wie z.B. das Bild „Balance“, das Mann und Frau auf Augenhöhe in vollkommener Harmonie zeigt; hier möchte sie die Diskrepanz der Kulturen aufzeigen, inspiriert durch die islamischen Ehrenmorde in Deutschland. Eine bemerkenswerte Ausstellung präsentierte Christa Rademacher kürzlich im Rathaus von Bremervörde: „Menschen, Masken, Momente“ - eine hohe Besucherzahl belohnte diese gelungene Herausforderung der Künstlerin, deren Ausspruch von Capar David Friedrich „ein Künstler darf nicht nur das malen, was er vor sich sieht, sondern auch das, was er in sich sieht“, als Leitfaden ihres Schaffens gilt.
Quelle: kunstverein-worpswede.com

Der Kunstverein Worpswede e.V. trifft sich jeden 1. Freitag im Monat 18:00 Uhr, ein Treffpunkt für Kunstinteressierte und Mitglieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen